Datenschutzerklärung



Qualifikationen/Berufserfahrungen
Methoden


Franziska Jantzen

Franziska Jantzen
Jahrgang 1964


Qualifikationen/Berufserfahrungen

Meine formalen Qualifikationen sind:

  • Volljuristin (Studium in Bremen und an der Rutger's Law School, Newark, NJ, USA)
  • Managementtrainerin und Coach (Ausbildung des CoreDynamik Institut GmbH)
  • Organisationsberaterin "state of the art" (Ausbildung der Volkswagen Coaching GmbH und der Industrie- und Handelskammer Berlin)
  • Karriereberaterin (Weiterbildung FH Hannover)
  • Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP) (Zusatzqualifikation Dr. M. Bohne, Hannover)
  • Coaching across Cultures (Zerifikatsausbildung Phil Rosinski, Brüssel)
  • Überwindung von Auftritts-, Bewertungs- und Prüfungsängsten - Auftrittscoaching mit PEP (Zusatzqualifikation Dr. M. Bohne, Hannover)

Berufliche Stationen

Seit 2001 freiberufliche Beraterin in Wissenschaft und Wirtschaft , Gründerin von entwicklungen

1992 bis 1999 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Bremen im Stab der Universitätsleitung, Arbeitsstelle Chancengleichheit

1997 bis 2004 Mitglied des Improvisationstheaters "Playbacktheater Bremen" und des Unternehmenstheaters "Life Act" (2000-2003)

Mitinitiierung und Gründungsmitglied von Netzwerken

Veröffentlichungen

 



Methoden

Meine sehr umfangreichen und fundierten Ausbildungen ermöglichen mir, mit mehr als einer Methode zu arbeiten. Insbesondere steht hinter meiner Arbeit die Haltung der ressourcen- und lösungsorientierten Unterstützung. Ich verstehe mich als Expertin für Beratung und versuche Sie in Ihren Anliegen angemessen zu unterstützen. Als Wissenschaftsberaterin stelle ich Ihnen dazu auch meine eigene Expertise in diesem Feld zur Verfügung.

Abhängig von Inhalt und Umfang des Auftrags kooperiere ich mit weiteren Fach- und Beratungsexpert/innen/en um Ihnen eine optimale Unterstützung anzubieten.

Den Hintergrund meiner Arbeit bilden Ansätze aus der humanistischen Psychologie: Gestaltberatung, integrative Therapie, Arbeit mit kreativen Methoden. Dieser Blick auf das Individuum und die Gruppe wird ergänzt durch Ansätze aus der systemischen Organisationsberatung und der Theorie der lernenden Organisation. Meine Arbeit wird durch regelmäßige Supervison und kollegiale Beratung begleitet und überprüft.